Brisi – ein Churfirst

DISTANZ 11KM / AUF 961M / AB 961M / 5H

Die Churfirsten liegen zwischen dem Toggenburg und dem Walensee. Es gibt einige Tourenberichte, welche alle (je nach Zählweise) sieben Firstgipfel in einer Wanderung überschreiten. Der folgende Bericht beschränkt sich aber auf einen der durch sein breites Dach markantesten – den Brisi.

Die Wanderung beginnt bei der Bergstation Selamatt, welche von Alt St. Johann mit der Sessel / Gondelbahn bedient wird. Über Alpweiden und durch Lichte Tannenwälder lässt es sich herrlich warmlaufen, bis der Weg bei der Alp Selamatt ansteigt. Zuerst weiter gemütlich, dann aber beim Bergrücken des Brisi wird es steil und schweisstreibend. Knapp 300 Höhenmeter geht es in Zick-Zack- Serpentinen hoch hinauf auf den Gipfel.

Der Brisi lädt zu einer Ausgedehnten Rast ein. Die umliegenden Gipfel der Churfirsten, des Alpstiens und Flumserberg scheinen zum greifen nah, und am liebsten würde man gleich in den darunterliegenden, kühlen Walensee spirngen. Die kecken Bergdolen begeistern mit ihren Flugkünsten.

Der Abstieg führt über denselben Weg wie der Aufstieg.

Der breite First in der Mitte ist der Brisi – bei Sonnenaufgang
Säntis und Wildhauser Schafberg
vorne Gamserrugg – hinten Alvier und Gauschla
Nebel über dem Seeztal
Walenstadt und Walensee
Blick ins Toggenburg

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.